Orthopädie

Definierte Behandlungspfade umfassen einen großen Teil der Orthopädie und entsprechen nationalen und internationalen Standards. Die Zahl der Behandlungspfade innerhalb der Orthopädie wird ständig erweitert.

Verfügbare Behandlungspfade:

Hüfte Wirbelsäule
• Primäre Hüftprothese
• Lendenwirbelsäule nicht instrumentiert
• Revision Hüftprothese
• Lendenwirbelsäule instrumentiert

• Zervikale Wirbelsäule
Kniegelenk • Deformitäten < 18 Jahre
• Primäre totale Knieprothese
• Deformitäten > 18 Jahre
• Unicondyläre Knieprothese
• Fraktur/Trauma Rücken
• Patellofemorale Knieprothese
• Fraktur/Trauma Nacken
• Revision totale Knieprothese
• Infektion
• Arthroskopie Kniegelenk
• Metastase
• Kreuzbandrekonstruktion Kniegelenk

  Hand/Handgelenk
Sprunggelenk • Daumen kurz
• Primäre Sprunggelenkprothese
• Daumen lang
• Revision Sprunggelenkprothese
• Handgelenk kurz
• Sprunggelenkarthrose
• Handgelenk lang
• Sprunggelenkprothese
• Finger kurz
• Hallux Valgus
• Finger lang
• Hallux Rigidus
• Dupnytren
  • Nerven(de)kompression
 Schulter
 
 • Primäre Schulterprothese
 
 • Revision Schulterprothese
 
 • Ruptur der Rotatorenmanschette
 
 • Schulter Impingement-Syndrom
 
 • Schulterinstabilität
 




Medoc Ortho ist eine webbasierte Plattform zur optimalen Durchführung der Value based healthcare (VBHC) für die Orthopädie.

Proms

Die PROMs- Fragebögen wurden gemäß den AO Foundation-, DICA-, NICE und NHS-Standards festgelegt. Medoc enthält eine umfangreiche Bibliothek mit qualifizierten Fragebögen, aus denen ein spezifischer Behandlungspfad selektiert werden kann.

Prems

PREMs (Patient Reported Experience Measure) sind Fragen zur Ermittlung der Patientenzufriedenheit bezüglich Umgang, Mitsprache, Nachsorge und Aufklärung. Die Patienten beantworten diese Fragen anonym. Krankenhäuser werden in regelmäßigen Abständen über die Patientenerfahrungen informiert.

REGISTRIERUNG VON IMPLANTATEN

Eine vollständige digitale Registrierung von Implantaten nach dem LROI-Standard ist möglich. Hierbei werden Operationsbericht und Angaben über das Implantat in LROI importiert. Durch die Kopplung mit dem Informationssystem des Krankenhauses ist es nicht mehr nötig, Daten doppelt einzugeben.

BILDGEBENDE DIAGNOSTIK

Über die bildgebende Diagnostik können auch objektive Informationen registriert werden. Bei Hüft- und Knieprothesen ist diese Möglichkeit gebrauchsbereit. 

REGISTRIERUNG VON KOMPLIKATIONEN

Je Behandlungspfad ist auch die Registrierung von operativen und postoperativen Komplikationen möglich. Die Registrierung von Komplikationen basiert auf den neuen Standards der niederländischen orthopädischen Vereinigung (NOV). Zur Registrierung von Komplikationen gehört auch die Registrierung postoperativer Infektionen nach den Standards von PREZIES.

Bildgebung

Bei den Behandlungspfaden primäre Hüft- und Kniegelenksprothesen und Revision Hüft- und Kniegelenkprothesen kann die Bildgebung systematisch gespeichert werden. Hier ist außerdem ein präoperatives Screening möglich, mittels dem die tatsächliche Größe der eingebrachten Prothesen gemessen und verglichen werden kann. Das Speichern der Bildgebung findet inzwischen in immer mehr anderen Behandlungspfaden statt.

JAHRESBERICHT UND QUALITÄTSMESSUNG

Dieses Modul entspricht deutschen Verhältnissen. In den Niederlanden wird dieses Modul angepasst, damit es den Qualitätsindikatoren der Gesundheitsinspektion (IGZ) genügt. Der Jahresbericht und die Qualitätsmessung werden den Qualitätsindikatoren der niederländischen orthopädischen Vereinigung (NOV) angepasst.

KOPPLUNG MIT KIS

Die Kopplung mit dem Informationssystem des Krankenhauses ermöglicht es, Patienteninformationen und die entsprechenden Operationsberichte einzusehen. Dank dieser Kopplung brauchen die Daten nicht doppelt eingegeben zu werden. Außerdem führt die Kopplung zu mehr Zuverlässigkeit und Korrektheit der Daten.

BENCHMARK MÖGLICHKEITEN UND/ODER FORMEN DER ZUSAMMENARBEIT

Die VBHC Plattform wurde so entwickelt, dass - wenn erwünscht - Benchmarking zwischen den Einrichtungen im Gesundheitswesen stattfinden kann. Es können auch Datenerhebungen auf der Grundlage mehrerer Krankenhäuser stattfinden, sodass die Patientenpopulation größer ist. 

EXPORT IN LROI

SDS Medical exportiert sowohl die PROMs als auch die Informationen zur Implantat-Registrierung in LROI

EXPORT IN ICHOM

SDS Medical exportiert digital die Daten des weltweiten ICHOM Benchmark-Projekts für Hüft- und Kniegelenkprothesen.

ZERTIFIZIERUNG

SDS Medical B.V. erfüllt alle Anforderungen von PROMs totaler Hüftgelenksprothese, wie von NOV / LROI aufgestellt.

NEHMEN SIE KONTAT AUF ÜBER MEDOC ORTHO

Eine Plattform für value based healthcare (VBHC)
Rufen Sie uns an +31(0)70 3030 970